Freiwilliges Engagement

Für Pfarreien

Menschen, die sich freiwillig für Flüchtlinge engagieren möchten, strömen den Kirchen nur so zu, viele davon hoch motiviert und top qualifiziert. Sie bringen Ideen, Engagement und Talente mit. Sie unterrichten Deutsch, betreuen Cafés für Flüchtlinge, organisieren kulturelle und kulinarische Anlässe oder begleiten eine Familie persönlich im Alltag. Dieses Engagement ist nicht selbstverständlich und ist von unschätzbarer Bedeutung.

Wenn Ihre Pfarrei mit Freiwilligen zusammenarbeitet, sollen folgende Punkte beachtet werden:

  • Gegenseitige Erwartungen klären
  • Leitlinien und Vereinbarungen
    BENEVOL Schweiz empfiehlt, eine schriftliche Vereinbarung zu treffen. Diese muss nicht umfangreich sein, aber wenn Vereinbarungen schriftlich festgehalten sind, gehen beide Parteien von den gleichen Voraussetzungen aus.
    Empfehlung Benevol: Einsatzvereinbarung (PDF)
  • Festen Ansprechpartner schaffen
    Um bei Problemen nicht allein dazustehen, benötigen Freiwillige einen festen Ansprechpartner.
  • Regelmäßige Gespräche und Erfahrungsaustausch mit anderen Freiwilligen
    An regelmässigen Treffen tauschen sich Freiwillige über ihre Erfahrungen aus. Einige erzählen von gelungenen Begegnungen und geben Tipps weiter. Andere werden mit kulturellen Differenzen konfrontiert, verstehen gewisse Verhaltensweisen nicht oder sind unsicher, wie sie sich selber verhalten sollen. Gegenseitige Unterstützung und ein „geteilter“ Wissenspool kann oft Fragen klären.
  • Den Freiwilligen Sorge tragen und Wertschätzung ausdrücken

Für Freiwillige:

Erkundigen Sie sich in Ihrer Pfarrei oder Kirchgemeinde nach Angeboten, Treffpunkten und Begegnungsmöglichkeiten, bei denen Sie regelmässig oder punktuell als Freiwillige/r mitwirken können. Zum Beispiel: Mittagstisch, Café International, Deutsch lernen, gemeinsame Ausflüge oder Sportaktivitäten.

Sie finden ihre Pfarrei nicht auf der Angebots-Übersicht?

Nehmen Sie Kontakt auf mit der Pfarrei in ihrer Gemeinde und erkundigen Sie sich. Einige Angebote sind in Planung. Vielleicht sind Sie die Person, die es noch braucht um ein Projekt umzusetzen!

Weitere Möglichkeiten, sich zu engagieren:

Der Verein Solinetz bietet Projekte und Aktivitäten, bei denen sich Einheimische und Flüchtlinge begegnen können. Mit verschiedenen Projekten trägt das Solinetz zur Verbesserung der Lebensbedingungen von mehreren Hundert Flüchtlingen und Sans-Papiers im Raum Zürich bei.

» Mehr erfahren: solinetz-zh.ch/projekte

Caritas Zürich bietet vor allem mittel- bis längerfristige freiwillige Einsatzmöglichkeiten an. Engagieren Sie sich als Freiwillige in Projekten, die Familien bei der Integration und im Alltag unterstützen.

» Mehr erfahren: caritas-zuerich.ch/…freiwilliges-engagement-fuer-menschen-im-kanton-zuerich

Das AOZ (Asylorganisation Zürich) Programm TransFair vermittelt Kontakte zwischen Flüchtlingen und Personen, die schon länger in der Schweiz leben und sich freiwillig engagieren möchten.

» Mehr erfahren: stadt-zuerich.ch/content/aoz/de/index/integration/transfair/angebot.html