Küsnacht-Erlenbach: «Café International» – eine Oase der Geschwisterlichkeit

Nach Kontakten mit dem AOZ und dem Sozialamt Küsnacht entstand im Dezember 2014 im katholischen Pfarreizentrum Küsnacht ein Begegnungsort für Flüchtlinge, das «Café International».

Das Projekt wurde von Pfarradministrator Karl Wolf und einer Gruppe von Pfarreiengagierten gemeinsam entwickelt. 15 Frauen stellen sich als regelmässige Mitarbeiterinnen zur Verfügung. Seit Dezember 2014 treffen sich am Mittwoch-Nachmittag im «Café International» Flüchtlinge und Asylsuchende und ihre Kinder mit den Mitarbeiterinnen der Pfarrei zu freundschaftlichen Begegnungen und Gesprächen bei Kaffee, Tee und Kuchen.

Hier der detailierte Projektbeschrieb (PDF) zum «Café International» von Charlotte Schaedler (November 2015).