Home

«Die Tragödie erzwungener Migration und Vertreibung ist eine humanitäre Krise, die nach Solidarität, Barmherzigkeit, Grosszügigkeit und sofortiger Hilfe ruft.»[1]

Die katholische Kirche des Kantons Zürich und die Caritas Zürich steht den Flüchtenden zur Seite. Jesu Wort „Ich war Fremd und ohne Obdach und ihr habt mich aufgenommen“(Mt 25,35) ist uns Programm.

Im Geist von Freundschaft, Respekt und Offenheit wollen wir die notwendige Unterstützung zur Verfügung stellen.

Wir ermutigen Pfarreien und interessierte Freiwillige zu einem verstärkten Engagement für Flüchtlinge.

Auf dieser Seite finden Sie Informationen aus den Pfarrgemeinden und der Fachstelle Flüchtlinge der Caritas Zürich über Angebote und Initiativen, Beispiele und Wege der Hilfe.

Wir laden Sie ein mitzuwirken und Kontakt aufzunehmen.

[1] Aus der gemeinsamen Erklärung von Patriarch Bartholomäus I. von Konstantinopel, dem Athener Erzbischof und Oberhaupt der griechischen Kirche Hieronymos II. und Papst Franziskus im Lager Moria auf Lesbos 16.04.2016